JU Wiesbaden: Mitmachen und #dehaambleibe

WIESBADEN. Die Junge Union (JU) Wiesbaden ruft zum #dehaambleibe auf.

„Angesichts der aktuellen ernsten Situation müssen wir uns alle solidarisch zeigen und zum Schutz der Menschen in unserem Umfeld das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich halten und daher dringend zu Hause bleiben.“ so der Vorsitzende Dennis Friedrich.

Gerade die junge Generation sei nun gefragt sich zu schützen. Auch wenn sie selbst nicht zur Risikogruppe des Corona-Virus gehöre, so könne sie gerade ältere Menschen durch Ansteckung gefährden. „Wir befinden uns in einer nie dagewesenen Situation. Daher müssen wir nun im ganzen Land zusammenstehen und unseren Alltag anpassen um Covid-19 Einhalt zu gebieten, auch wenn uns dies persönlich einschränkt“, so Friedrich.

Björn Guderjahn, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, verweist weiterhin auf die Aktion „Einkaufshelden“ der Jungen Union Deutschlands, zu der auch die JU in Wiesbaden aufgerufen hatte. Über 6.000 Menschen haben sich bereits an der Aktion beteiligt. „Wir freuen uns, dass die Aktion deutschlandweit so gut ankommt und auch Helfer von außerhalb der JU anzieht.“ Die Aktion bietet der älteren Bevölkerung die Möglichkeit daheim zu bleiben und Einkaufshelden für sich einkaufen zu lassen, welche nicht zur Risikogruppe gehören. Anmelden kann man sich noch immer unter: www.die-einkaufshelden.de

 

Posted in Allgemein, Presse.