JU Wiesbaden: Wiesbaden braucht einen Jugendsportbeauftragten

WIESBADEN. Viele Wiesbadener Sportvereine kämpfen mit großen Nachwuchsproblemen im Bereich des Leistungs- und Breitensports, da immer weniger Kinder und Jugendliche den Weg zu den Vereinen finden. „Mit einem neu zu etablierenden Jugendsportbeauftragten will die Junge Union Wiesbaden eine Lücke in der Sportpolitik der Landeshauptstadt Wiesbaden schließen und die Kinder, Jugendlichen, aber auch die Eltern und Schulen mit den Vereinen besser vernetzen. Der Jugendsportbeauftragte soll unter anderem an Schulen über das Sportangebot unserer Stadt informieren. Es geht darum, auf die Vielfalt der Sportvereine und ihre Angebote aufmerksam zu machen. Kinder und Jugendliche sollen eingeladen werden auch neue Sportarten auszuprobieren, die sie bisher zum Beispiel nur als Zuschauer erleben konnten“, so Manuel Denzer, der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU) Wiesbaden.

Sportvereine sind für die Gesellschaft besonders wichtig, da sie Werte, wie Fairplay, Toleranz und Respekt vermitteln und die Integration fördern. Doch führen teilweise alte Strukturen und zu wenig Nachwuchs zu immer größer werdenden Problemen, gegen die viele Vereine zu kämpfen haben. „Wir brauchen daher eine bessere Vernetzung zu den Kindern und Jugendlichen, um sie für die Vereinsarbeit zu begeistern. Auch können damit Synergieeffekte generiert werden, wenn Eltern, deren Kinder im Verein sind, animiert werden, sich auch ehrenamtlich zu engagieren“, so Denzer.

Die JU Wiesbaden begrüßt, dass die Landeshauptstadt die Bürgerinnen und Bürger auf der stadteigenen Homepage www.wiesbaden.de über das umfassende Angebot in den Bereichen des Behinderten- und Seniorensports informiert. „Leider wurden der Jugendsport und damit der Nachwuchs für die Vereine vergessen. Die Einrichtung einer eigenen Rubrik Jugendsport mit einem konkreten Ansprechpartner ist daher unbedingt notwendig. Gerade Jugendliche informieren sich im Internet“, ergänzt Matthias Hofmeister, Beisitzer im Kreisvorstand der Jungen Union Wiesbaden.
„Die Junge Union Wiesbaden fordert daher die Ernennung eines Jugendsportbeauftragten, der auch in Zusammenarbeit mit dem Sportkreis Wiesbaden und den jeweiligen Vereinen für das Sportangebot der Vereine bei den Kindern und Jugendlichen wirbt“, so Denzer abschließend.

Posted in Allgemein.