Jugendorganisationen werben für hohe Wahlbeteiligung bei Jungwählern

Am Sonntag, den 27. März 2011 werden auch in Wiesbaden die Kommunalwahlen stattfinden. Neben der Stadtverordnetenversammlung werden auch die 26 Ortsbeiräte der Landeshauptstadt neu gewählt. Außerdem findet die Volksabstimmung über die Aufnahme einer Schuldenbremse in die Hessische Verfassung statt. Bei diesen Wahlen und Abstimmungen sind nicht nur die Belange junger Menschen betroffen, sondern es stehen auch viele junge Menschen zur Wahl, die für die einzelnen Gremien kandidieren.

Gemeinsam rufen daher die Jugendorganisationen der Parteien CDU, SPD, GRÜNE und FDP, die Junge Union (JU), die JungsozialistInnen (Jusos), die Grüne Jugend (GJ) und die Jungen Liberalen (JuLis) alle wahlberechtigten jungen Menschen in Wiesbaden auf, von ihrem Wahlrecht bei der Kommunalwahl am 27. März 2011 Gebrauch zu machen.

„Auch und besonders die jungen Wähler sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben, und so über die Zusammensetzung der kommunalen Parlamente mit zu entscheiden. Unabhängig von bestehenden Differenzen in Sachfragen haben wir das gemeinsame Ziel, junge Menschen zu ermutigen, ihr Wahlrecht zu nutzen“, sind sich die vier politischen Jugendorganisationen aus Wiesbaden einig.

Mit Blick auf diese Forderung verweisen Junge Union, Jusos, JuLis und Grüne Jugend auf die vielfältigen Informationsmöglichkeiten zu politischen Inhalten und dem Wahlrecht durch ihre jeweiligen Internetauftritte, Wahlstände oder auch die Erstwählerparty des Jugendparlaments.

Im verbleibenden Wahlkampf werde man „im fairen Streit und Wettbewerb für die Konzepte ihrer jeweiligen Parteien werben, um jungen Menschen eine Entscheidungsgrundlage zu geben“, so die Vorsitzenden der vier politischen Jugendorganisationen in Wiesbaden abschließend.

Unterzeichner:

Carsten Wrobel (Junge Union Wiesbaden); Hendrik Schmehl (Jusos Wiesbaden);

Friederike Müller (Grüne Jugend Wiesbaden); Julian Lube (Junge Liberale Wiesbaden)

Wahlaufruf Junge Union, Jusos, Grüne Jugend , Junge Liberale Wiesbaden

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.